Turnverein Elmendorf


Herzlich willkommen auf der Homepage des TV Elmendorf.
Hier erfahren Sie vieles über den Verein und die einzelnen Gruppen. Der TV Elmendorf ist seit 1961 Mitglied im Kreissportbund Ammerland. Durch die zwei Sportplätze und die Turnhalle sind wir in der Lage ein breites Sportprogramm anzubieten. Auf unsere engagierten Trainer und Übungsleiter sind wir besonders stolz. Überzeugen Sie sich doch einmal selbst davon. Zu einer Schnupperstunde sind Sie jederzeit herzlich Willkommen. 

 

Wir freuen uns auf Sie. 
Ihr TV Elmendorf.


Aktuelle Informationen


Mit 90 Jahren noch aktiv im TV Elmendorf

Links oben: Leiterin der Gymnastikgruppe Ingrid Foken, daneben der 1. Vorsitzende des TV Elmendorf, Olaf Reitemeyer; Unten die zweite von links: Unsere Jubilarin, Gerda Fricke, die ihren 90. Geburtstag feiert
Links oben: Leiterin der Gymnastikgruppe Ingrid Foken, daneben der 1. Vorsitzende des TV Elmendorf, Olaf Reitemeyer; Unten die zweite von links: Unsere Jubilarin, Gerda Fricke, die ihren 90. Geburtstag feiert

Ein ganz besonderer Geburtstag steht beim TV Elmendorf an. Jeden Montag findet vormittags eine Gymnastikrunde statt, die von Ingrid Foken geleitet wird. Gerda Fricke, eine, die mit unermüdlichem Fleiß jeden Montag an dieser Gruppe teilnimmt, feiert am Karfreitag ihren 90. Geburtstag. Sie beherrscht immer noch alle Übungen und gehört mit zu einer der Fittesten in der Gruppe, was wohl auch der jahrzehntelangen Mitgliedschaft im Sportverein zu verdanken ist, da sie hier immer sehr aktiv war und auch immer noch ist.

 

Die Gruppe selber hat ein Durchschnittsalter von 74,5 Jahren und alle sind mit viel Begeisterung dabei. Neben dem Sport steht hier vor allem auch die Gemeinschaft im Vordergrund. Davon machte sich auch der 1. Vorsitzende Olaf Reitemeyer ein Bild.

 

Der Vorstand des TV Elmendorf und die Gymnastikgruppe wünschten Gerda Fricke alles erdenklich Gute, vor allem aber Gesundheit und alle hoffen natürlich, dass sie noch viel Spaß zusammen haben werden.


Osterferien - Spezial

Der TV Elmendorf lädt ein, auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen, zum:

Termine: dienstags in den Osterferien am 20.03.18, 27.03.18 und 03.04.18

 

17.45–18.45 Uhr:     

Nordic Walking  - von Anfang an Anleitung und Tipps für einen guten Start

(Stöcke bitte mitbringen)

 

19.00 – 20.00 Uhr:   

Stretching & Haltungsschulung -  Lockerung der meist beanspruchten Muskelgruppen und Erhaltung der Beweglichkeit

 

Treffpunkt: Vor der Sporthalle in Elmendorf  -Turngartenstraße 11a

 

Leitung: Sigrid Seibel, Telefon 04403/8718

Gymnastiklehrerin, Pilatestrainerin, Kursleiterin Nordic Walking

 

Download
2018 - Osterferienspecial Sigrid Seibel
2018 - Osterferienspecial Sigrid Seibel.
Adobe Acrobat Dokument 465.4 KB

Verleihung des Sportabzeichens

Das abgelaufene Jahr 2017 stand wieder im Zeichen des Sportabzeichens beim TV Elmendorf. 18 Personen haben erfolgreich das Sportabzeichen abgelegt.

 

Bereits in den letzten Jahren fand die Übergabe der Abzeichen beim TV Elmendorf im Anbau der Elmendorfer Turnhalle in Elmendorf statt, was auch in diesem Jahr wieder so sein sollte. Somit überreichte Werner Kerski den erfolgreichen Sportlern ihre verdienten Sportabzeichen. Er hob auch nochmals die durchweg guten Leistungen hervor.

 

Bei dieser Verleihung konnte man sogar ein Jubiläum feiern: Zum 25. Mal absolvierte Marianne Kruse das Sportabzeichen. Diese wurde mit großem Beifall belohnt, das ist eine hervorragende Leistung und zeigt auch, dass es auch jedes Jahr wieder Spaß macht und am Schluss der Erfolg zählt. Der 1. Vorsitzende Olaf Reitemeyer überreichte Ihr für diese besondere Leistung ein Präsent.

 

Besonders bedankte sich Olaf Reitemeyer nochmals bei Anita Hinrichs und Werner Kerski für ihren unermüdlichen Einsatz, jeden Freitagabend von Mai bis September im Bad Zwischenahner Stadion die Abzeichen zu trainieren und abzunehmen. Nur dadurch dass die beiden vehement präsent sind, ist die Durchführung des Sportabzeichens möglich. Vielen Dank dafür. 

Bei Kaffee und Kuchen saß man dann noch nett zusammen. Ein Dank des Vorsitzenden ging hier auch an die 2. Vorsitzende Maike Warneke die wieder für einen netten Rahmen gesorgt hatte.


Lustiges Karnevalstreiben unter den  Jüngsten im TV Elmendorf

Auf Bestreben der Übungsleiterin Mandy Arntjen fand in diesem Jahr mal wieder eine Karnevalsveranstaltung beim TVE statt und keiner wäre dazu besser geeignet, als die Jüngsten Teilnehmer im Sportverein. Sofort  ging es ans organisieren und es wurde ein erfolgreiches Fest veranstaltet.

 

25 Kinder im Alter zwischen 1,5 und 8 Jahren plus 3 Übungsleiterinnen haben einen wundervollen, bunten und kostümierten Nachmittag in der Sporthalle auf die Beine gestellt. Die Kinder, aber auch die Übungsleiterinnen hatten sich sehr viel Mühe mit den Kostümen gegeben. Es wurde viel getanzt, wie zum Beispiel den Zeitungs- und Luftballontanz oder als Highlight unter den Kindern der Ententanz, es wurden verschiedene Spiele an unterschiedlichen Stationen gespielt und den Kindern wurde auch einfach Zeit zum Toben gelassen, wofür sich unter anderem 2 Weichbodenmatten, Kletterseile oder für die Jüngsten unter ihnen, eine kleine Rutsche sehr gut geeignet haben. 

 

Zwischenzeitlich gab es natürlich auch eine Pause, in dieser konnten sich die Kinder bei kühlen Getränken und kleine Snaks stärken und einige Eltern, die zum Zuschauen geblieben waren, bei Kaffee und Tee im Anbau ihre Zeit vertreiben. Hierfür hatte unsere 2. Vorsitzende Maike Warneke wieder alle bestens organisiert.

 

Ein ganz grosses Dankeschön noch mal an Mandy, Kathrin und Maike, die für die Kinder diesen tollen Nachmittag organisiert und gestaltet haben. 

 


Neue Jugendtore beim TVE und die D1 eilt von Sieg zu Sieg

von links, hintere Reihe: Dr. Frank Martin, Helmut Hülsmann, D1 Mannschaft, Claus Ribken und Olaf Reitemeyer. Vordere Reihe: Steffen Gerken, Trainer der D1 Mannschaft des SG Elmendorf/Gristede/Bad Zwischenahn und weitere Mannschaftsmitglieder
von links, hintere Reihe: Dr. Frank Martin, Helmut Hülsmann, D1 Mannschaft, Claus Ribken und Olaf Reitemeyer. Vordere Reihe: Steffen Gerken, Trainer der D1 Mannschaft des SG Elmendorf/Gristede/Bad Zwischenahn und weitere Mannschaftsmitglieder

Im Jugendbereich bilden der TV Elmendorf, der SSV Gristede und der VFL Bad Zwischenahn eine Jugendspielgemeinschaft. Der größte Teil der Jugendmannschaften trainiert und spielt in Elmendorf. Durch die Vielzahl der Mannschaften wurden die Tore in den letzten Jahren sehr beansprucht und man hat sich entschlossen, zwei neue Tore anzuschaffen, die zudem beweglich sind, um optimale Möglichkeiten für eine gute Jugendarbeit zu leisten, aber auch, um den neuen Sicherheitsstandards gerecht zu werden. Weiterhin sollen die beweglichen Jugendtore die Arbeit der Trainer / Betreuer erleichtern. 

 

Die Erwin-Roeske-Stiftung hat sich dazu bereit erklärt, die Kosten für ein Tor zu übernehmen, aus diesem Grund hat man auch eine Übergabe mit der Stiftung und der D1-Mannschaft von Steffen Gerken organisiert (siehe Bild). Hierfür auch noch mal ein herzliches Dankeschön an die Erwin-Roeske-Stiftung.

 

Als ob mit den neuen Toren dann auch der Siegeswille jedes einzelnen Spielers oder jeder einzelnen Spielerin geweckt wurde, so folgten nach dem ersten verlorenen Ligaspiel (1 : 2) eine eindrucksvolle Siegesserie der D1-Mannschaft um Steffen Gerken. Die neu formierte Mannschaft mit 6 neuen Spielern eilte von Erfolg zu Erfolg und man beendete die Saison als Staffelmeister mit 19 Punkten aus 8 Spielen und 27:10 Toren.  Vor allem die gute Defensivarbeit seiner Mannschaft hebt Trainer Steffen Gerken hier sehr hervor.

 

So spielt die die Mannschaft zukünftig ab Frühjahr 2018 in der Fusionskreisliga gegen Teams aus Oldenburg, Wilhelmshaven, Wesermarsch und Friesland. Ebenfalls ist die Mannschaft aber auch noch im Pokal dabei und hat bereits das Halbfinale erreicht. Wir wünschen der Mannschaft weiterhin viel Spaß und Erfolg und vielleicht stehen sie ja auch bald im Pokalfinale.

 

Ein weiterer besonderer Dank gilt hier auch nochmal an Steffen Gerken, der seit Jahren in der SG als Jugendtrainer mit viel Engagement dabei ist.


Showakrobaten des TVE begeistern bei der Ammerländer Sportschau

Bei der diesjährigen Ammerländer Sportschau in Bad Zwischenahn, die vom Kreisportbund Ammerland in 2017 organisiert wurde, waren auch die Showakrobaten des TV Elmendorf vertreten. Das Team um Trainerin Kim Rasmussen präsentierte in der Zwischenahner 

Turnhalle ihren Auftritt, wobei unter anderem die kleineren Turnerinnen des Öfteren von den Größeren durch die Luft geworfen wurden. Dies gelang Ihnen großartig. 

 

Die Kuchentafel, die bei dieser Veranstaltung nicht fehlen durfte, wurde von der Gymnastikgruppe um Anita Hinrichs durchgeführt, auch dadurch verfolgten viele Elmendorfer die Vorstellung der Akrobaten.

 

Mit viel Applaus wurde die Gruppe für ihre tolle Darbietung bedacht, auch Kim Rasmussen war sehr zufrieden mit dem Auftritt ihrer Akrobaten und sagte: „Bis auf einige Stellen hat die Choreographie sehr gut geklappt. Die Trainingsfortschritte des vergangenen halben Jahres sind heute sehr gut deutlich geworden.“ 

 

Mit viel Fleiß und gutem Teamgeist hat Kim Rasmussen hier eine tolle Gruppe geschaffen. Wir wünschen der Gruppe weiterhin viel Erfolg und sehr viel Spaß.


Vereinsinternes Turnier des TV Elmendorf

Das Siegerteam vom vereinsinternen Turnier: Mario Fredehorst, Pascal zur Brügge, Felix Cordes,  Hergen Fricke, Florian Leskys, Janine zur Brügge und Rena Lüttmann.
Das Siegerteam vom vereinsinternen Turnier: Mario Fredehorst, Pascal zur Brügge, Felix Cordes, Hergen Fricke, Florian Leskys, Janine zur Brügge und Rena Lüttmann.

Jedes Jahr startet die SG Elmendorf / Gristede mit einem vereinsinternen Turnier in der Sporthalle in Elmendorf. Die Turnierleitung wird, wie auch schon in den Vorjahren, von Volker Fredehorst übernommen. Mitspielen können alle Damen und Herren ab 16 Jahren.

 

Auch in diesem Jahr waren wieder über 30 Spielerinnen und Spieler dabei. Da die Mädchen- und Damenfußballabteilung in der SG in den letzten Jahren stark gewachsen ist, waren auch wieder mehrere Spielerinnen dabei. 

 

Es spielten insgesamt 6 Teams im Modus jeder gegen jeden. Die Zuschauer sahen spannende Spiele und faszinierende Spielzüge. Der Sieger wurde dann erst im letzten Spiel ermittelt. Hier tat sich der Turnierfavorit aber lange sehr schwer, da das gegnerische Team alles in die Waagschale warf und ein Unentschieden erreichte. Aufgrund des besseren Torverhältnisses setzte sich dann aber doch der Turnierfavorit verdient durch.

 

Alle Beteiligten, ob Spieler oder Zuschauer, waren sich einig, dass es wieder eine runde Sache war und sie freuen sich schon auf das nächste Jahr. Im Anbau wurde dann noch lange gefachsimpelt und alte Anekdoten zum Besten gegeben.

 

Ein Dank hier auch noch an die 2. Damenmannschaft, die für die Bewirtung während des Turniers im Anbau zuständig war. Ein besonderer Dank auf diesem Wege nochmal an Volker Fredehorst, der 

seit Jahren für die Durchführung des Turniers zuständig ist und hier für einen reibungslosen Ablauf sorgt.


1. Herren der SG Elmendorf / Gristede schafft Aufstieg und steht im Pokalfinale

Nachdem es in den letzten Jahren etwas ruhiger um die 1. Herren geworden war, machte die Mannschaft mit tollen Erfolgen in der Saison 2016/2017 auf sich aufmerksam. Trainer Stephan Borchardt und sein Betreuerteam haben es geschafft, eine schlagkräftige und harmonische Mannschaft zu formen.

 

Im 1. Jahr stellte sich trotz sehr guter Trainingsbeteiligung und intensivem Einsatz des Trainerteams noch nicht der erhoffte Erfolg ein, alle Beteiligten blieben aber ruhig und arbeiteten akribisch weiter. 

Trainerteam und Mannschaft fanden zunehmend besser zueinander und die Handschrift des Trainers wurde immer sichtbarer. So startete man mit guter Hoffnung in die neue Saison 2016/2017.

 

In der Hinrunde war die Mannschaft gut im oberen Drittel dabei, eine andere Mannschaft der Liga, nämlich Scheps, war schon früh weit enteilt, doch plötzlich startete die 1. eine eindrucksvolle Serie: Alle Spiele in der Rückserie wurden gewonnen. Nun zahlte sich die gute Arbeit von Mannschaft und Trainerteam aus. Die Mannschaft hatte auf alle Situationen eine Antwort und war auch kämpferisch und läuferisch in der Lage, Spiele zu drehen. Man schaffte zum Ende einen sehr guten 2. Platz und hätte fast noch die Mannschaft aus Scheps eingeholt. Der langersehnte Aufstieg in die Fusionsklasse A war geschafft.

 

Ein weiterer Höhepunkt sollte aber noch folgen. Die 1. Herren hat es geschafft, im Finale des Ammerland Kreispokals zu stehen. Bei bestem Wetter und vor über 300 Zuschauern fand das Finale in Gristede statt. Die Verantwortlichen der SG hatten hier für perfekte Rahmenbedingungen gesorgt, auch außerhalb des Fußballplatzes. Für viele Zuschauer und auch für den Gegner aus Hahn-Lehmden, hier soll erwähnt werden, dass die Mannschaft in der höheren Kreisliga spielt, stand eigentlich der Sieger schon im Vorfeld fest, der Favorit  aus Hahn-Lehmden wurde hoch gehandelt. Wer nun aber glaubte, ein einseitiges Spiel zu sehen, der hatte die Rechnung ohne unsere 1. Herren gemacht.

 

Hahn-Lehmden ging zwar in Führung, unsere 1. ließ sich davon aber nicht beeindrucken und hielt kräftig dagegen. So kam die Mannschaft 2 mal nach Rückständen zurück und hielt das Spiel 

lange bis zum 2:3 offen. Vor allem kämpferisch und läuferisch verlangten sie dem Gegner alles ab, sie spielten sehr lange auf Augenhöhe. Zum Ende setzte sich der Favorit aber dann doch mit 4:2 nicht ganz unverdient  durch.

 

Gefühlt war unsere 1. aber an diesem Tag kein Verlierer. Allen voran der Gegner und auch die Zuschauer und Fans zollten der Mannschaft großen Respekt für diese couragierte Leistung. Die Mannschaft und das Trainerteam kann mehr als stolz darauf sein, was Sie in der Saison 2016/2017 alles geleistet haben. Alle Beteiligten der beiden Vereine haben sich über diese tolle Leistung sehr gefreut.

 

Wenn jetzt jemand glaubt, dass sich die Mannschaft nach dem Aufstieg in die Fusionsklasse A erst wieder finden muss, wurde schnell eines Besseren belehrt. Auch hier spielt die Mannschaft von Anfang an oben mit. Sollte es in der Rückrunde wieder so gut laufen, dann wird die 1. Herren bei der Vergabe der Aufstiegsplätze und der Meisterschaft ein gewichtiges Wort mitzusprechen haben.  Hierfür wünschen wir der Mannschaft und dem Trainerteam weiterhin viel Erfolg.


Standard- und Lataintänze

An alle, die auf Festen mehr als Discofox tanzen möchten.

 

Wir bieten Euch eine Einführung in folgende Tänze:

  • Langsamer Walzer
  • Wiener Walzer
  • ChaChaCha
  • Rumba
  • Quick Step
  • Auf Wunsch auch mehr

 

 

Starten möchten wir am Mittwoch, den 10.01.2018 um 20:00 Uhr für erst einmal 8 Termine, die auch jeweils mittwochs stattfinden. Getanzt wird im Gristeder Hof – mit einer kleinen Unkostenbeteiligung für den Saal!

 

Wir freuen uns auf Euch,

Ulla & Uwe

 

Anmeldungen per E-Mail an Info@tvelmendorf.de

oder direkt bei Olaf Reitemeyer, 1. Vorsitzender beim TV Elmendorf.

 

Download
TVElmendorf Flyer Standard- und Lataintänze
2017_11_08 - Flyer Standard- und Lateint
Adobe Acrobat Dokument 428.1 KB

Ballsport für Frauen

Herzlich willkommen sind alle Frauen ab 30 Jahren, die Spaß an bekannten Ballspielen haben, wie zum Beispiel:

 

·        Brennball

·        Völkerball

·        Basketball

·        Fit mit Ball

·        …..und viele mehr

 

Termin: Immer dienstags von 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr

 

Treffpunkt: Sporthalle Elmendorf, Turngartenstraße 11

 

 

Wenn du neugierig auf viele verschiedene Ballsportarten geworden bist, oder selbst Ideen für Ballsportarten mitbringst, bist du hier genau richtig. Der Spass steht hier an erster Stelle, nicht die Professionalität, mit einem Ball umgehen zu können.

 

Die Leitung übernimmt Sandra Faßbender, Telefon: 0162/6830439. Sie beantwortet auch weitere Fragen.

Wir freuen uns auf dich!!!

 


TV Elmendorf erhält dank der Unterstützung der Erwin-Roeske-Stiftung zwei neue Jugendtore

von links, hintere Reihe: Dr. Frank Martin, Helmut Hülsmann, D1 Mannschaft, Claus Ribken und Olaf Reitemeyer. Vordere Reihe: Steffen Gerken, Trainer der D1 Mannschaft des SG Elmendorf/Gristede/Bad Zwischenahn und weitere Mannschaftsmitglieder
von links, hintere Reihe: Dr. Frank Martin, Helmut Hülsmann, D1 Mannschaft, Claus Ribken und Olaf Reitemeyer. Vordere Reihe: Steffen Gerken, Trainer der D1 Mannschaft des SG Elmendorf/Gristede/Bad Zwischenahn und weitere Mannschaftsmitglieder

Im Jugendbereich bilden der TV Elmendorf, der SSV Gristede und der VFL Bad Zwischenahn eine Jugendspielgemeinschaft. Der größte Teil der Jugendmannschaften trainiert und spielt in Elmendorf. Durch die Vielzahl der Mannschaften wurden die Tore in den letzten Jahren sehr beansprucht und man hat sich entschlossen, zwei neue Tore anzuschaffen, die zudem beweglich sind, um optimale Möglichkeiten für eine gute Jugendarbeit zu leisten, aber auch, um den neuen Sicherheitsstandards gerecht zu werden. Weiterhin sollen die beweglichen Jugendtore die Arbeit der Trainer / Betreuer erleichtern. 

 

Aus diesem Grund ist man an die Erwin-Roeske-Stiftung herangetreten und bat um Unterstützung, weil zwei neue Jugendtore für einen Verein doch eine erhebliche Ausgabe darstellt. Die Erwin-Roeske-Stiftung hat ihre Unterstützung für ein Tor zugesagt und so wurde der Kauf in die Tat umgesetzt. 

 

Die Übergabe fand im Beisein der D1-Mannschaft von Steffen Gerken statt. Der Vorsitzende des TV Elmendorf, Olaf Reitemeyer, bedankte sich herzlich beim Vorstand der Erwin-Roeske-Stiftung, die durch Claus Ribken, Dr. Frank Martin und Helmut Hülsmann vertreten war, für die schnelle und reibungslose Umsetzung.

 

Im Anschluss der Übergabe konnte sich der Vorstand der Erwin-Roeske-Stiftung noch von der Jugendarbeit im Verein ein eigenes Bild machen und schaute der D1 Mannschaft bei einem Fußballspiel zu, welches mit 4:1 gewonnen wurde. 

 


Abteilungsversammlung der SG

Am Dienstag den 26. September 2017 findet die Abteilungsversammlung der Spielgemeinschaft Elmendorf / Griststede statt. Die Versammlung findet im Gristeder Hof in Gristede um 19:30 statt.

Alle weiteren Informationen finden sie in der Einladung.

Download
Einladung zur Abteilungsversammlung der SG
Einladung_Abteilungsversammlung_SG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.1 KB

Gesundheitssport

Am 22. August 2017

startet wieder der Gesundheitssport mit Sigrid Seibel.

Hier dreht sich alles um das Thema Körper und Gesundheit:

 

* Pilates,

* Haltungsschulung,

* Atemgymnastik,

* Dehnungsübungen

 

also bewusster Bewegen.

 

Immer dienstags von 17:45 - 18:45 Uhr und von 19:00 - 20:00 Uhr

 

Seit einfach mal neugierig. Ich freue mich auf Euch.

 


TV Elmendorf erhält neuen AirTrack

Dank der LzO-Stiftung ist der Turnverein Elmendorf e.V. um ein Sportgerät reicher. Der Vorstand um den 1. Vorsitzenden Olaf Reitemeyer, der 2. Vorsitzenden Maike Warnecke und Kassenwart Hergen Fricke freuen sich sehr, dieses Gerät den Showakrobaten, um Trainerin Kim Rasmussen, zukünftig bieten zu können.

 

Ein AirTrack ist ein großes Luftkissen, welches auf den ersten Blick Ähnlichkeit mit einer riesigen Luftmatratze aufweist. Diese luftgefüllte Bahn ist ein elastisches und weiches Kissen. So können ohne Risiko neue Sprünge und anspruchsvolle Techniken neu erlernt werden. Hinzu kommt, dass die Verletzungsgefahr Dank der elastischen Oberfläche erheblich minimiert wird. Die Trainerin sieht mit dem neuen Gerät bereits erste Fortschritte und hofft, die Gruppe so noch weiter entwickeln zu können.

 

Der gesamte Vorstand des TV Elmendorf e.V. ist sehr froh darüber, dem engagierten Team nun bessere Trainingsmöglichkeiten bieten zu können.

 

Ein besonderer Dank ging von dem 1. Vorsitzenden Olaf Reitemeyer an die LzO-Stiftung, die eine schnelle Umsetzung erst möglich machte.

 

Wir können sicher sein, bald wieder super Ergebnisse aus Wettkämpfen von den Showakrobaten des TV Elmendorf e.V. zu hören. 

 

 


Sommerferien-Sport Open Air

Der TV Elmendorf lädt zum Sommerferien-Sport Open Air!

 

Für ALLE (auch für Nichtmitglieder, kostenlos), die Spaß an Bewegung haben!

 

Termine:                  

27.06.17,      04.07.17,     11.07.17,      18.07.17

 

17.30–18.30 Uhr: Ausdauertraining

Nordic Walking Refresherkurs und Aktion mit den Stöcken (Stöcke bitte mitbringen)

                                  

18.45–19.45 Uhr: Kraft, Beweglichkeit, Haltungsschulung

„Bewege deine vielen Gelenke und richte dich auf“

 

20.00–21.00 Uhr: Stretching, Atmung, Entspannung

Meridiandehnung und Entspannung

 

Treffpunkt: Vor der Sporthalle in Elmendorf

 

Mitzubringen: wettergerechte bequeme Kleidung, Picknickdecke, Getränk

 

Leitung: Sigrid Seibel, Telefon 04403 / 8718

(Gymnastiklehrerin, Pilatestrainerin, Kursleiterin Nordic Walking)

 

Download
Sommerferien-Sport-Open-Air
Sommerferien-Sport.pdf
Adobe Acrobat Dokument 148.0 KB

Showgruppe: Neues Akrobatik-Team in Elmendorf – Vor vier Monaten gegründet

Zufrieden mit dem ersten Start - Bericht von Linda Brunnée

 

In der Sporthalle des Gymnasiums in Bad Iburg (Kreis Osnabrück) herrschte ein heilloses Durcheinander. Durch die Umkleidekabinen wuselten Turner, Tänzer und Akrobaten und warteten auf ihren Auftritt beim Landesvorentscheid des Rendezvous der Besten – mittendrin, die 13 Mädchen und jungen Frauen des TV Elmendorf. Sie waren am Samstag zum ersten Mal mit einer Showakrobatik-Choreographie dabei.

 

Vor vier Monaten hat sich die neue Sparte des TV Elmendorfs gegründet. Der Gruppenname: Paradinos. Dahinter verbirgt sich die Geschichte des Teams. Para heißt auf Spanisch „für“ und Dino war ein Wegbegleiter von vielen aus der Gruppe. Bevor sie sich der Showakrobatik widmeten, waren sie Voltigierer. Dino war ihr Pferd – und damit das wichtigste Teammitglied. Leider wurde Dino krank und musste im Oktober 2016 erlöst werden. Seine menschlichen Teammitglieder turnen weiter – für Dino.

 

„Aus verschiedenen Gründen konnten wir leider nicht weitervoltigieren, aber als Gruppe wollten wir gerne zusammenbleiben“, sagte Teammitglied Katharina Görtemaker. So wurden aus Voltigierern Showakrobaten. Und das Rendezvous der Besten ist ein Wettkampf für Showgruppen aller Art.

 

Um daran teilnehmen zu können, mussten die Paradinos in nur vier Monaten eine Choreographie auf die Beine stellen. „Das war keine leichte Aufgabe und wir haben hart gearbeitet“, erklärt Trainerin Kim Rasmussen.

 

Für den Landesvorentscheid in Bad Iburg hatten sich die Paradinos vorgenommen, ihre Choreographie sauber zu zeigen und mindestens mit dem Prädikat „gut“ abzuschneiden. Beim Rendezvous der Besten werden die Gruppen mit Prädikaten bewertet: „hervorragend“, „ausgezeichnet“, „sehr gut, „gut, und erfolgreich teilgenommen.

 

 

Ihre Ziele konnten die Paradinos erfüllen. Bis auf einige Wackler zeigten sie, was sie so hart erarbeiteten. Und ein „gut“ gab es ebenfalls von der Jury. „Mit der Leistung können wir für unseren ersten Start durchaus zufrieden sein. Ich bin sehr stolz auf die Mädels“, sagte Kim Rasmussen. Zum Landesfinale am 6 Mai in Oldenburg sind sie nicht qualifiziert, „aber zum Zuschauen sind wir sicher dabei“, sagt Rasmussen. Die nächste Choreographie wird ja schon gebaut.

 


Auf geht’s zum Sportabzeichen!

„Sportabzeichen - Ab kommenden Freitag, 07. April 2017, wird beim TV Elmendorf wieder wöchentlich unter der Leitung von Werner Kerski und Anita Hinrichs für das Sportabzeichen trainiert. Das Training findet immer freitags ab 18:00 Uhr im Stadion Bad Zwischenahn statt. Alle sportlich Interessierten sind herzlich eingeladen.“


Jahreshauptversammlung des TV Elmendorf vom 02.03.2017


(von links stehend: 1. Vorsitzender Olaf Reitemeyer, scheidender Jungendleiter: Jürgen Sieger)
(von links stehend: 1. Vorsitzender Olaf Reitemeyer, scheidender Jungendleiter: Jürgen Sieger)

 

· Vorstand mit großer Mehrheit im Amt bestätigt

· Jürgen Sieger nach 16 Jahren als Jugendleiter verabschiedet

 

Bei der diesjährigen JHV des TV Elmendorf standen vor allem die Wahlen im Vorstand, sowie die Verabschiedung des Jugendleiters Jürgen Sieger im Vordergrund.

 

In seinem Jahresbericht ließ der 1. Vorsitzende Olaf Reitemeyer noch einmal das Jahr Revue passieren.  So ist der TVE im Ganzen gut aufgestellt. Es wurde noch einmal das große Engagement der Trainer und Übungsleiter hervorgehoben, deren Arbeit und Einsatz wisse man sehr zu schätzen. Im letzten Jahr hatten die Jugendgruppen dem Vorstand noch Kopfzerbrechen bereitet, so konnten nicht alle Gruppen regelmäßig besetzt werden, es konnten leider lange keine Übungsleiter gefunden werden. Inzwischen laufen aber die meisten Gruppen wieder regelmäßig. Man würde sich hier vom Verein allerdings noch mehr Leute wünschen, die sich dort aktiv einbringen würden.

 

Auch auf die Situation am Sportplatz mit dem Problem der Hundehaufen wurde noch mal hingewiesen. Hier hofft man auf das Verständnis und die Mithilfe aller Elmendorfer Bürger.

Bei den anstehenden Wahlen wurden die 2. Vorsitzende Maike Warneke, Kassenwart Hergen Fricke und Sozialwart Stefan Holling alle einstimmig in Ihren Ämtern bestätigt. Olaf Reitemeyer bedankte sich auch nochmal ausdrücklich bei seinen Vorstandskollegen für deren Arbeit. Dank ihres Einsatzes steht der TVE auch so gut da.

 

Das Amt des scheidenden Jugenleiters Jürgen Sieger konnte leider nicht besetzt werden. Man hatte hier im Vorfeld viele Gespräche geführt, aber leider konnte man niemanden für diesen Posten finden. Fußballwart Volker Fredehorst wird bis auf weiteres die Aufgabe mit wahrnehmen. Der Vorstand wird weiter aktiv einen Nachfolger suchen, sollte jemand Interesse haben, darf er sich auch gerne direkt an den Vorstand wenden.

 

Zum Ende der Versammlung wurde der scheidende Jugendleiter Jürgen Sieger verabschiedet. Olaf Reitemeyer ließ noch mal die Zeit von Jürgen Sieger als Übungsleiter Revue passieren:

Als Jürgen Sieger das Amt 2000 übernahm, spielten in Elmendorf ca. 50 Jugendliche in 6 Mannschaften Fußball. 2016 waren es dann gut 200 Jugendliche mit 24 Trainer und Betreuer, die im Spielbetrieb der SG Elmendorf/Gristede/Bad Zwischenahn teilnahmen. Dies bedeutet inzwischen ein hohes Maß an Arbeit und Zeit. Gleichzeitig auch gute Nerven und Vermittlungsvermögen, um alle Seiten zufriedenzustellen. Dies hatte er hervorragend gemeistert. So war inzwischen der Name Jürgen Sieger untrennbar mit der Jugendarbeit  des TVE und der SG verbunden. Neben seiner Tätigkeit als Jugendleiter war er zusätzlich noch als Trainer und Schiedsrichter aktiv.

 

 

Unter großem Beifall der Versammlung verabschiedete Olaf Reitemeyer Jürgen Sieger und überreichte Ihm als Dank ein Präsent. 


Verleihung des Deutschen Sportabzeichen beim TV Elmendorf - 2016

Seit vielen Jahren wird beim TV Elmendorf das Sportabzeichen abgenommen. Um das Sportabzeichen zu erhalten, weisen und trainieren Werner Kerski und Anita Hinrichs jeden Freitag zahlreiche Sportler und Sportlerinnen im Zwischenahner Stadion in die Leichtathletik-Disziplin ein, die anschl. geprüft wird.

 

In einer kleinen Feierstunde, die von der 2. Vorsitzenden Maike Warneke vorbereitet wurde, wurden nun die Sportabzeichen verliehen. Insgesamt konnte Werner Kerski 18 Sportabzeichen überreichen. Der 1. Vorsitzende, Olaf Reitemeyer, bedankte sich besonders, auch im Namen des Vorstandes, bei Anita Hinrichs und Werner Kerski für deren engagierten Einsatz. Man wisse deren persönlichen Einsatz sehr zu schätzen.

 

Auch in 2017 wird man weder in dieser Disziplin aktiv werden. Hierzu wird frühzeitig durch den TV Elmendorf informiert.


Volleyball

Unsere gemischte Volleyballgruppe sucht Verstärkung.

Mitmachen kann jeder ab 18 Jahre.

 

Volleyball Vorkenntnisse wären von Vorteil, sind aber nicht zwingend erforderlich.

Also, wer Lust am Volleyball spielen, in netter Runde, hat schaut einfach mittwochs um 20.00 Uhr vorbei.

Anfragen über die Homepage des TV Elmendorf, info@tvelmendorf.de, oder direkt an Hartmut Preuß  Tel. 0172-9010159.

 

Wir freuen uns auf Euch.

Die Volleyballer


TV Elmendorf holt Fahne aus Kanada zurück

Im Mai 2015 erhielt der TV Elmendorf eine Mail vom Landkreis Ammerland. Dort suchte ein Kanadier Kontakt zum TV Elmendorf. Der Kanadier John Burchell sammelt historische Kriegsgegenstände. Unter anderem befand sich eine Fahne in seiner Sammlung. Schnell stellte er fest, dass diese Fahne einem Verein zuzuordnen war und keinen militärischen Hintergrund hatte.

So suchte er den Kontakt nach Elmendorf. Im Sportverein war von dieser Fahne nichts bekannt. Von der Zeit vor 1945 existieren dort keine Aufzeichnungen. Auch die Gespräche mit „alten Elmendorfern“ konnten dem 1. Vorsitzenden, Olaf Reitemeyer, nicht weiterhelfen. Alle bestärkten den Vorstand jedoch darin, man sollte die Fahne, wenn irgendwie möglich, zurückholen.     

Inzwischen gab es regelmäßigen E-Mail Verkehr mit John Burchell. Parallel versuchte der Vorstand weiter mehr über die Fahne und den Verein herauszufinden. Reitemeyer nahm Kontakt zur Oldenburgischen Landschaft, dem Archivar des Oldenburger Turnerbund (OTB), anderen Vereine aus dem Ammerland und der Gemeinde Bad Zwischenahn auf. Es wurde weiterhin in der Landesbibliothek recherchiert. 

Aufgrund der Symbole musste die Fahne eindeutig aus dem Ammerland stammen. Woraufhin sich der TV Elmendorf entschloss die Fahne zurück zu holen.

 

Im Februar 2016 kam John Burchell zu einem privaten Besuch nach Deutschland.  In der Nähe von Minden fand ein Treffen statt. Es war ein bewegender Moment für beide Seiten. Für Herrn Burchell war es ganz wichtig, dass der TV Elmendorf seine Fahne zurück bekommen sollte.

Am 12.06.2016 um 15.00 Uhr möchte nun der Sportverein die Fahne den Mitgliedern und auch interessierten Bürgern im Anbau der Elmendorfer Turnhalle vorstellen und von der Reise der Fahne berichten.

Auf diesem Wege bedankt sich der 1. Vorsitzende Olaf Reitemeyer ganz herzlich bei allen Leuten, die den TV  Elmendorf bei der Spurensuche bisher unterstützt haben.

 

Sollte jemand noch weitere Informationen über den TV Elmendorf von vor 1945 haben, kann er sich gerne an den Vorsitzenden Olaf Reitemeyer oder per Mail, info@tvelmendorf.de, an den TVE wenden. Der Vorstand würde sich darüber sehr freuen.  

 


Turnverein Elmendorf e.V. - Gesundheitssport

Ab dem 12.04. startet der TV Elmendorf wieder mit einem Gesundheitssportangebot.

Dienstags von 17.45-18.45 Uhr und von 19.00-20.00 Uhr finden die Kurse in der Turnhalle in Elmendorf statt.

Um vielen Mitgliedern eine Teilnahme zu ermöglichen, bieten wir 2 Zeiten an.

Die Kurse finden unter der bewährten Leitung von Sigrid Seibel statt.

In dem Kurs dreht sich alles um das Thema Körper und Gesundheit.

Wünsche werden von Sigrid Seibel gerne ins Programm aufgenommen.

Wer Sigrid Seibel nicht kennen sollte, hier ein paar kurze Informationen über sie.

Sigrid ist seit vielen Jahren in unserem Sportverein als Übungsleiterin aktiv.

Unter anderem ist sie Gymnastiklehrerin, Pilatistrainerin und verfügt auch über die Übungsleiterscheine B und C.

Daneben besucht Sigrid regelmäßig Weiterbildungen aller Art.

Also auf geht’s und dienstags was für die Gesundheit tun.

Wir, der TVE und Sigrid Seibel, freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Für Rückfragen können Sie auch gerne über unsere E-Mail Adresse,

info@tvelmendorf, Kontakt mit uns aufnehmen.

 


Verleihung des Deutschen Sportabzeichens

Seit Jahren trainieren zahlreiche Sportlerinnen und Sportler des TV Elmendorf regelmäßig für die jährliche Sportabzeichenprüfung. In der Zeit von April bis Oktober nehmen Werner Kerski und Anita Hinrichs jeden Freitag im Zwischenahner Stadion die Leichtathletik-Disziplinen ab.

 

In diesem Jahr haben gleich 17 Sportler das Dt. Sportabzeichen in Silber und Gold bestanden. In einer kleinen Feierstunde wurden in der vergangenen Woche die Urkunden und dazugehörigen Abzeichen an die erfolgreichen Sportler überreicht. Der Vorstand, vertreten durch die 2. Vorsitzende Maike Warneke, bedankte sich bei dieser Gelegenheit bei Werner Kerski und Anita Hinrichs für ihr Engagement.

 

 

22.12.2015/Gh


Weihnachtsfeier 2015 der Kinder- und Jugendsportgruppen (von Maike Warneke)

 

Die sechs verschiedenen Jugendgruppen des TV Elmendorf mit den Übungsleitern Nicole Butzin, Sarah-Marie Niemann, Petra Ludewig, Maike und Katrin Warneke und die Voltigierer von Kim Sander feierten am 12.12.15 mit über 30 Kindern eine Weihnachtsfeier und ließen das Sportjahr ausklingen. Die Kinder zeigten in verschiedenen Darbietungen ihr Können im Turnen, Tanzen, Inlinern und Akrobatik.

Bei Kaffee und Kuchen waren die Zuschauer vom Programm begeistert und spendeten viel Applaus für das Können der Kinder.